Basenfasten

Du hast das Gefühl, du müsstest dich endlich einmal gesünder ernähren, du bist übersäuert oder willst einfach mal etwas gutes für deinen Körper tun? Aber du weißt nicht, wie du es anfangen sollst? Da kann eine BasenfastenKur helfen, die Weichen für eine dauerhaft gesunde Ernährung zu stellen. Eine Woche Basenfasten, das heißt Entlastung des Stoffwechsels, Vitalisierung, Gewichtsreduktion und der Einstieg in eine bewusste und gesunde Ernährungsweise.

Das Basenfasten ist eine gesunde und effektive Alternative zum klassischen Fasten.

Früher waren die Menschen froh, wenn der harte Winter bald vorbei war. Die Lebensmittel wurden knapp,
was bedeutete das auf einzelne Lebensmittel verzichtet werden musste. Die Vorfreude auf all die Lebensmittel,
die bald wieder frisch wachsen würden war riesig. Heute können wir das ganze Jahr über alles kaufen was das
Herz begehrt, das Gefühl etwas nicht bekommen zu können kennen wir nicht.
Es gibt keinen natürlichen Verzicht mehr. Durch den ständigen Stress, das viele Fast Food, die oft falsche
Nahrung etc. sind viele Menschen übersäuert. Das kann die Ursache vieler Beschwerden, wie Übergewicht,
Schlaflosigkeit, Diabetes, Allergien, Kopfschmerzen, Verdauungsproblemen, Cellulite, unreine Haut,
Wechseljahrsbeschwerden und sogar rheumatische Schmerzen sein.
In diesen Fällen würde sicherlich eine sanfte Entschlackung und Entsäuerung durch eine
Basenfasten-Kur helfen. Basenfasten ist die Alternative zum klassischen Fasten und eine geschmackvolle
Einstiegsmöglichkeit in eine gesunde Alltagsernährung.

Aber was ist das eigentlich, Basenfasten?

Die Grundlage des Basenfastens bildet eine Ernährung durch ausschließlich basenbildende Lebensmittel, wie Obst und Gemüse, über einen Zeitraum von einer Woche. Du darfst essen, satt werden und genießen. Die belastenden Säurebildner wie Fleisch, Milchprodukte, Mehlspeisen und Alkohol sind in der Fasten-Phase tabu, denn sie belasten den Stoffwechsel und die Hüften. Eine bewusste Fastenwoche entlastet den Organismus sofort und kann helfen Beschwerden langfristig zu lindern. Basenfasten ist oft der Erste entscheidende Schritt zur Gesundheit.
Entscheidest du dich für eine Basenfastenkur kannst du dich auf Obst, Gemüse, Kräuter, Samen und Keimlinge freuen. Diese Lebensmittel enthalten viele basenbildende Vitalstoffe. Pflanzenöle wie Olivenöl, Sesamöl, Nussöl etc. wirken neutral und sind daher bestens fürs Basenfasten geeignet. Auch eignet sich die Basenfastenkur gut für Berufstätige und Sportler, da nicht vollständig auf alle Lebensmittel verzichtet wird, wie es beim Heilfasten der Fall ist.

Drücke auch du mal den „Reset Knopf“ und gönne dir und deinem Körper etwas Gutes. Eine Fastenkur ist deine Prophylaxe für die Zukunft. In einer Woche Basenfasten kannst du auf natürliche Weise für körperliches und seelisches Wohlbefinden sorgen. Sanfte Entschlackung und Entsäuerung nach der originalen Wacker-Methode, füllt das Vitamin- und Mineralstoffdepot wieder auf. Du wirst vitaler und die Pfunde purzeln auch.

Wann ist eine Basenfastenkur das richtige für dich?

Du wolltest dich schon lange:

  • gesünder ernähren
  • deinen Säurehaushalt wieder ins Gleichgewicht bringen
  • deinen Stoffwechsel in Schwung bringen
  • dein Gewicht reduzieren
  • dir einfach mal etwas Gutes tun?

Vielleicht hast du auch eine der oben genannten Beschwerden, wie Übergewicht, Schlaflosigkeit, Diabetes, Allergien, Kopfschmerzen, Verdauungsproblemen, Cellulite, unreine Haut, Wechseljahrsbeschwerden oder sogar rheumatische Schmerzen? Mit einer Basenfastenkur kannst du versuchen diese Beschwerden zu lindern oder sogar ganz zu beseitigen.
Einen Versuch ist es jedenfalls Wert, meinst du nicht?

Wie läuft eine Basenfastenkur ab?

Ich begleite dich eine Woche lang, an jeweils vier Tagen. Die Treffen dauern ca. 1-1,5 Stunden. In dieser Zeit wirst du viele spannende Informationen über das Basenfasten erhalten. Wir beschäftigen uns mit Fragen, wie „Was sind basenbildende Lebensmittel?“ oder „Was bewirkt eine Ernährung durch ausschließlich Basenbildende Lebensmittel?“.

Du wirst bei unserem ersten Treffen eine Informationsmappe von mir bekommen. Diese Mappe beinhaltet alle wichtigen Informationen, die du für eine erfolgreiche Basenfastenkur benötigst. Natürlich bekommst du auch leckere Rezepte zum Nachmachen von mir.
Das zweite Treffen wird hauptsächlich dem Erfahrungsaustausch dienen. „Wie ist es dir über das Wochenende ergangen?“, „Was sind für neue Fragen aufgekommen?“ oder „Welche Probleme sind aufgetreten?“. Außerdem werden wir uns bei einer Traumreise und einem entspannenden Basischen Fußbad von den ersten anstrengenden Fastentagen erholen.
Bei unserem dritten Treffen, hast du schon über die hälfte deiner Kur geschafft. An diesem Tag werden wir uns intensiv mit den Säuren und Basen und ihrer Wirkungsweise im Körper beschäftigen. Dazu werden wir kleine Bewegungübungen machen.
Das vierte und letzte Treffen gehen wir zum Abschluss wieder ein wenig entspannter an. Wir werden in Ruhe über deine Erfahrungen sprechen und uns ein wenig Ruhe gönnen. Das hast du dir dann auch verdient. Denn dann kannst du sagen „Ich habe es geschafft!“

Während der Fasten – Phase gibt es drei Mahlzeiten pro Tag und ggf. zwei Snacks. Die leckeren Mahlzeiten bestehen aus Obst, basischem Müsli, Rohkostsalaten, Gemüsegerichten und Kartoffeln. Hört sich lecker an oder?

Die Kurstage, an denen wir uns in entspannter Atmosphäre treffen, sind Freitag, Montag, Mittwoch und Freitag von 20:00Uhr bis ca. 21:30Uhr.

Der Preis: 95€

Glückwunsch, du hast bis zum Schluss gelesen!!! Das ist schonmal ein super Anfang, jetzt musst du nur noch auf den Anmelde-Button drücken und los geht’s!

Die nächsten Kurse finden statt vom:

07.02.20 – 14.02.20
28.02.20 – 06.03.20
13.03.20 – 20.03.20

Menü